VERSUCHSWERKZEUG

konzeptionell so ausgelegt, um in der Praxis Anwendung zu finden

Innerhalb von nur sechs Wochen hat unser Team ein Versuchswerkzeug entwickelt und gefertigt. Die kurze Durchlaufzeit verlangt ein hohe Fertigungstiefe was mit einer langen Zulieferkette nicht realisierbar wäre.

Dazu wurden gehärtete Formeinsätze mit den Werkstoffen 1.2343 ESU, 1.2083 ESU sowie 1.2767 verwendet. Die Konstruktion und Fertigung war darauf ausgelegt, dass diese Prototypen in der Praxis auch wiederverwendbar sind. Somit wurden unserem Kunden Kosten und Zeit erspart.

 

Von der Entwicklung bis zum fertigen Serienwerkzeug nur ein Ansprechpartner.